push the button kostenloser Counter

  Startseite
  Kontakt
 



  Links
   werden sie löblich!





http://myblog.de/stereotyp

Gratis bloggen bei
myblog.de





_doppelbindungstheorie.

"die letzte beziehung zwischen eros und thanatos bleibt dunkel", sagte marcuse. sch?n gesagt, sagt stereotyp.
8.9.05 14:56


Werbung


_medialer bildungsauftrag.

stereotyp ist auf der suche nach einem m?glichst g?nstigen dsl tarif. doch anstatt einer ordentlichen liste mit ziffern, die ihm seine m?gliche ersparnis sexy veranschaulichen, wird er bei freenet zun?chst auf einen h?chst interessanten artikel verwiesen. die verlockende ?berschrift lautet "po-test: erkennen sie die stars am hei?en hintern?" nun hat stereotyp ja im allgemeinen nichts gegen hei?e hintern von stars einzuwenden (insbesondere von weiblichen). doch die doch die inhalte von sogenannten internet portalen, sei es freenet, yahoo oder wasauchimmer geben ihm zunehmend zu denken auf. m?ssen die schreiberlinge dieser seiten zun?chst ein praktikum bei big brother machen, um sich die n?tigen kompetenzen f?r volksverbl?dende websiten beim unterschichten fernsehen abzuschauen? muss man sich als durchschnittsmensch mit normal zentrierter interessenlage einem operativem eingriff unterziehen und sich das limbische system verkleinern lassen, um in zukunft, ohne ein gef?hl von leere, freudig mitmachen zu k?nnen beim knackigen po-erkennungs-test? darf man einfach v?llig unkritisch wegschalten und die selbstinitiierte verbl?dung durch d?mliche websites anderen ?berlassen? wie auch immer. angeregt von diesen fragen kommt stereotyp die idee zu einem neuem test, der besonders auf die inhaltlichen bed?rfnisse der "redakteure" oder, wie man neudeutsch sagt, "content-manager" besagter websites zugeschnitten ist. liebes ideenreiches schreibvolk, testet eure po-kompetenz! wenn ihr euch eine ungef?hre vorstellung von stereotyps blankem hintern machen k?nnt, dann gewinnt ihr den hauptpreis: ihr d?rft ihn einmal innig k?ssen.
5.9.05 15:22


_bonmot.

?Die heutigen Jugendlichen sind ja metaphysisch obdachlos...?
respekt, papst benedikt ! messerscharf analysiert und treffend beschrieben, die kids von today. doch nicht nur das, befindet stereotyp. viel schlimmer noch: sie haben auch echt keinen style mehr, heutzutage.
17.8.05 00:47


_alltagsproblem: "quod me nutrit me destruit"
13.8.05 16:52


_station?res tief.

fr?her war alles besser. selbst das wetter. stereotyp f?hlt sich um den sommer betrogen und wird langsam unleidlich, wenn er auf n-tv von einem "hoch in lauerstellung" erz?hlt bekommt. schlie?lich ist er schon seit april in lauerstellung.
10.8.05 21:46


_gentechnische experimente.

k?nnte man meinen. tats?chlich aber ein ziemlich abgefahrener showoff von photoshop freaks.
click for pics!
18.7.05 03:05


_same old story.

you must remember this
a kiss is still a kiss
a sigh is just a sigh
the fundamental things apply
as time goes by

and when two lovers woo
they still say: "i love you"
on that you can rely
no matter what the future brings
as time goes by

moonlight and love songs - never out of date
hearts full of passion - jealousy and hate
woman needs man - and man must have his mate
this no one can deny

it?s still the same old story
a fight for love and glory
a case of do or die
the world will always welcome lovers
as time goes by

18.7.05 02:23


_weltretten leicht gemacht.

fr?her ging man in die kirche, bekam eine oblade in den mund gestopft, oder musste 25 vaterunser beten um seine s?nden vergeben zu bekommen. heute geben uns die ikonen des pop-weltrettungsgesch?fts, bono und bob, die absolution. wie sch?n, dass man das gute mit dem n?tzlichen verbinden kann: wir gehen auf ein loveparade ?hnliches event, rocken etwas ab, trinken ein paar bierchen (oder alkopops) und zeigen uns somit solidarisch. ab und zu nicken wir bed?chtig mit dem kopf, wenn der frontmann der toten hosen, der sich fr?her haupts?chlich mit professionellem vollsaufen und wiederauskotzen besch?ftigte, die weltpolitsche lage inklusive des nord-s?d wohlfahrtskonflikts analysiert. auch das romantisch reziproke pseudo-christentum der s?hne mannheims mit dem xaver an der spitze hat was f?r sich. was ?u?erst d?mlich und verwirrendes. aber hey, in sachen glaubensfragen darf man ruhig mal idiotisch inkonsistente schei?e von sich geben. wenn man popstar ist. insgesamt ist es einfach eine grandiose idee, rockkonzerte mit eingebauter verantwortungsethik zu konsumieren. so ?hnlich wie saufspiele mit alkoholfreiem bier. wenn man also heutzutage durch hedonismus, naiv und schuldgef?hlfrei die welt retten kann, dann fallen stereotyp noch ein paar weitere dinge ein:

- porsche fahren f?r den frieden.
- koksen gegen die umweltverschmutzung.
- supermodells daten f?r die menschenrechte.
- ein zeichen setzen gegen rassismus und auch ausl?ndische supermodells daten
- aussschlie?lich designer klamotten tragen, als mahnmal gegen kinderarbeit
- im nobel restaurant ein h?ppchen kaviar auf dem teller liegen lassen, f?r die tafel , die mit den resten bed?rftige versorgt.

etc, etc, etc....

4.7.05 01:32


_determinismus.

"Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
(gilt auch f?r frauen)

3.7.05 04:06


_leaving las vegas.

bei manchen momenten in seinem leben hat stereotyp das dringende verlangen, sofort alkoholiker zu werden. er sieht es dann als letzte chance, sich den absurdit?ten des j?mmerlichen real-lifes zu entziehen.
nun ist das leider etwas problematisch. zum einen bedarf es eines intensiven und langwierigen trainings, den vom reinen wunschdenken wird man nicht zum alkoholiker. da mu? man schon ordentlich was daf?r tun, wie bei allen dingen im leben, wenn man erfolgreich sein will (sagt mutti). zum anderen ist es aber auch herzlich ungesund, so als alkoholiker zu leben. was wiederum stereotyp ?sthetisches und asketisches empfinden st?rt, sieht er sich doch selbst gerne als omnipotente hochpr?zisionsmaschine, die vor k?rperlicher fitness nur so strotzt und sich durch nichts anderes als frisches eiskaltes quellwasser und rohem fleisch ern?hrt. aber wie sonst kann man sich elegant seiner misanthropie hingeben? stilgerecht und ohne weinerlich zu sein -da gibt?s nur saufen.
alle m?nner, die was zu sagen hatten, waren alkoholiker. hemingway , bukowski , der typ von den backstreet boys und auch harald juhnke . stereotyp hatte sowieso schon immer einen heidenrespekt vor menschen, die sich aus liebeskummer oder ekel vor der menschheit mit anstand und stil zu tode gesoffen haben. die richtigen spezialisten haben sich zum kr?nenden abschluss noch mal richtig die birne weggeknallt, nicht nur in metaphorischer hinsicht. nein, eine ordentliche ladung schroth schaffte platz f?r neues denken.
aber vorsicht: verwechseln sie nicht die reine destruktive kraft des vollblutalkoholismus mit diesen hedonistischen party-nutten (-nuttinnen), die sich irgendwelche kaugummi-alkopops reinknallen, um ?gut drauf zu sein?. das ist pervers. wichtig ist es, den karthatischen effekt des andauernden pegel zu nutzen und dabei trotzdem l?ssig schei?e drauf zu sein. alles andere wirkt l?cherlich und infantil. so viele menschen sind so hochnotpeinlich, wenn sie besoffen sind. entweder wollen sie die welt umarmen, oder sich pr?geln. manchmal fangen sie noch an, zu jammern, was mithin das peinlichste ist. das alles ist ?u?erst dilletantisch, da will man garnicht weiter dr?ber nachdenken. wie wir also sehen, ist ein gekonnter profi-alkoholismus zwecks untermauerung einer ordentlichen misanthropie gar nicht so einfach in der umsetzung. das frustet ungemein.
wie gehen wir mit diesem frust um? ganz einfach: wir fangen an zu saufen.
2.7.05 03:53


_nicht schall & rauch.

wenn man mit solch einem namen auf die welt kommt, was bleibt einem dann noch anderes ?brig?
vielleicht ist es aber auch nur ein gaga-marketing-gag.
by the way: der typ moderiert sowas von schlecht, da? man die jungs von 9-live direkt oscarverd?chtig findet.
29.6.05 14:00


_just to let you know.

da dieser blog massiv durch commentspam bel?stigt worden ist, hat stereotyp die comment funktion vorerst geschlossen. er hat gerade keine zeit, sich mit einer l?sung des problems zu besch?ftigen. da es die aber gibt, wird die comment funktion bald wieder verf?gbar sein.
die betreiber der seite www.dalin-ina.com/texax-hold-em.html und verantwortlichen spambot programierer m?chten sich zwischenzeitlich doch bitte mal kr?ftig ins knie f***** und zur h?lle fahren.
24.6.05 09:01


_rat & tat.

stereotyp wuselt in seiner blogstatistik. da! wieder einmal: eine weitere verirrte netzreisende, die sich auf seinem blog einklinkte, um antworten auf ihre suchbegriff frage "wie f?hrt man ein tampon ein?" zu finden. bevor diese seite hier zum geheimtip f?r pubert?re erkenntnisforscher avanciert, m?chte
stereotyp deshalb nochmals dringend etwas klarstellen:
er wei? zwar, wie man einen porsche einf?hrt, aber was das einfahren von tampons anbelangt, hat er wirklich keine verwendbaren erfahrungswerte.

16.6.05 23:06


_summer madness.

stereotyp fragt sich: falls der sommer irgendwann vielleicht doch noch mal k?men t?te, was w?re dann eigentlich der unvermeidliche sommerhit, dieses jahr? also f?r erwachsene, versteht sich.

in ermangelung wirklicher alternativen bleibt es dann wohl vorerst bei kool & the gang...
13.6.05 16:36


_gesundheitsvorsorge.

die weiblichen leser dieser zeilen k?nnen erleichtert sein. nach einer studie des d?nischen institute of preventive medicine d?rfen kurvige damen l?nger leben und sind besser gegen herzerkrankungen gesch?tzt. denn das fett, das in die h?ften eingelagert ist, enth?lt einen nat?rlichen, entz?ndungshemmenden stoff. das so genannte adiponectin wirkt sich positiv auf arterien aus und verhindert das anschwellen und blockieren der adern. deshalb, falls sie eine frau sind: verzichten sie auf bl?de di?ten und so k?nnen auch in zukunft s?mtliche blutk?rperchen ungest?rt durch ihren kreislauf rauschen und den gepflegten luxusk?rper vor vitalit?t erbeben lassen. wie sch?n, wie sch?n. die d?nen sind ein schlaues volk und k?nnen offensichtlich mehr, als lego und sm?rrebr?d. stereotyp r?t erg?nzend: nicht nur, da? speckige h?ften das risiko eines letalen infarktes um 46% senken. nein, auch ein deftiger mundgeruch tr?gt erheblich zur gesundheitlichen vorsorge bei. putzen sie sich einfach ein paar wochen nicht mehr die z?hne und sie werden das infektionsrisiko einer unangenehmen und m?glicherweise lebensgef?hrlichen geschlechtskrankheit signifikant senken...

12.6.05 23:19


_aggressionstherapie.

geht ihnen diese website auf den sack? oder eventuell eine anderes machwerk? netdisaster - destroy the web! gibt ihnen die chance zum gepflegten aggressionsabbau.
falls das nicht greift: amok laufen und damit davon kommen ist heute so leicht. vergessen sie aber nicht, vorher eine speed-metal (alternativ gangster-rap) cd einzulegen und doom3 oder einen anderen ego-shooter auf ihrem pc zu installieren. singen sie au?erdem vor ihrem amoklauf lautstark die deutsche nationalhymne ("br?h im lichte dieses gl?ckes") und verweisen sie auf ihre ungl?ckliche kindheit. hier ist es wichtig, ihre schwere soziale isolation aufgrund fehlender armani-gucci-boss-dkny ausstattung zu erw?hnen. auch mangelnde stilistische kombinationm?glichkeiten von glatze, springerstiefeln und der neuen esprit kollektion mit daraus folgenden depressionen lassen jedes gerichtspsychologisches gutachter herz erweichen.
fehlt nur noch ein "gewalt-video" im vhs-recorder (f?r die technische avantgarde:dvd player) und sie sind allerfeinst raus, als ein weiteres opfer unserer unmenschlichen leistungsgesellschaft...

ps: etwas h?rter als tom & jerry darf?s schon sein. das video, nicht der amoklauf!
2.6.05 10:59


_fehlgeleitet.

stereotyp ist sehr am?siert. da gibt es doch tats?chlich menschen in dieser parallelwelt, die nach "Wie f?hrt man ein Tampon ein (Video)" googeln, um dann anschlie?end auf sein pers?nliches forum des absurden redeschwalls geleitet zu werden.
hmm, sollte google seine suchroutinen neu programieren?
nein, in seiner g?ttlichen allwissenheit hat der heilige google die verirrten schafe nat?rlich in weiser absicht zu stereotyp geschickt, denn hier sind sie gut aufgehoben.
die antwort auf die einleitend erw?hnte frage mit beigef?gtem video wunsch lautet wie folgt: GAR NICHT ! tampons sind evil, denn sie k?nnen das toxische schock-syndrom verursachen. frauen mit eingef?hrten tampons leiden au?erdem unter grenzdebilem dauergrinsen, expotentiell gesteigertem ?bertriebenem selbstbewu?tsein und krampfhaften spastisch anmutenden t?nzerischen zuckungen zwecks st?ndiger untermauerung der angeblichen bewegungsfreiheit. stereotyp konnte diesen sachverhalt hinreichend in der fernsehwerbung beobachten. das ist so ?hnlich wie mit der "du darfst" -wurst. die m?sste eigentlich auch schon lange unter das btm fallen. was lernt die junge moderne frau also aus dem ganzen debakel? essen sie keine rauschf?rdernde di?t wurst, benutzen sie eine herk?mmliche handels?bliche binde wie omi, h?ren sie auf, sich st?ndig so ekelhaft leicht und frei zu f?hlen. damit erh?hen sie ihre lebenserwartung signifikant und vermeiden die einweisung in die geschlossene, weil sie unbedingt rumh?pfenderweise jederman davon erz?hlen mussten, wie gl?cklich sie doch mit ihrem neuen tampon sind...
29.5.05 02:12


_sommergedicht.

der sommer naht mit gro?en f??en,
man kann es nun schon t?glich riechen

denn auch wenn mensch sich gern am sommer labet,
wird?s stinkend schnell ihm oftmals madig.

weil hier und da verzichten die kollegen
auf sommers wunsch nach k?rperpflegen

und eh man nachbarn?s namen wei?,
wird man bekannt mit seinem achsel schwei?

so lauscht und handelt nach des dichters w?rter,
wascht und pudert eure stinkek?rper!

28.5.05 23:37


_mode-news.

die neueste gucci collection ist 100% fastfood tauglich!
wer kennt es nicht: ein beherzter biss in seinen liebling mcwhopper-burger, schwuppdiwupp l?uft der ketchup an der seite raus und versaut einem ungalanterweise das designer outfit. doch damit ist jetzt schlu?! gucci entsch?rft die burger-tropf problemzone.
unser modell paris zeigt eine praktische unterhosen t-shirt kombination im klassischen 80er jahre porno-look. nun kann man die entlaufene so?e als l?ssiges accessoire auf der frisch einge?lten h?hnerbrust zur schau tragen und im bauchnabel sogar einen minivorrat f?r den kleinen hunger zwischendurch anlegen. reinigungskosten entfallen komplett durch den mitgelieferten designerwaschlappen.
jaja, da ger?t sogar paris ins tr?umen...

25.5.05 01:06


_it?s like that.

jack nicholson zu michelle pfeiffer in "wolf":
"wissen sie, ich verstehe eigentlich schon, wie sie so sind. sie sind wundersch?n und sie denken, dass m?nner nur an ihnen interessiert sind, weil sie eben sch?n sind. aber sie m?chten, dass sie an ihnen interessiert sind, weil sie sie sind. das problem ist nur, abgesehen von ihrer sch?nheit, sind sie nicht besonders interessant...!"

21.5.05 22:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung