push the button kostenloser Counter

  Startseite
  Kontakt
 



  Links
   werden sie löblich!





http://myblog.de/stereotyp

Gratis bloggen bei
myblog.de





_surrealismus.

nach ausgiebigem zapping - vergleich zwischen den zwei welten von „south park“ auf mtv und „frauentausch“ auf rtl2 ist eine klare entscheidung gefallen. hätte stereotyp die wahl, würde er lieber im south park universum leben. die real world von rtl2`s frauentausch ist einfach zu abgedreht, absurd und irgendwie komisch...


9.6.06 00:08


Werbung


_nicht schuldig.

sehr geehrter diätplan,
stereotyp kann nichts dafür, dass im gefrierfach kein platz mehr für die zwei frischgekauften amarena-eisbecher ist, nur weil irgendwelche gesundheitsbesessene weibliche wesen es in einem anfall von vielleicht mütterlicher fürsorge mit tiefkühlgemüse verstopft haben.
das unmittelbare aufessen eines der eisbecher war eine notwendige, platzschaffende sofortmaßnahme und muss als reine notwehr gelten. daher: freispruch!

(und lesen sie morgen einen interessanten artikel über: "platzschaffende sofortmaßnahmen in stereotyps magen")
27.5.06 17:31


_sommerempfehlung.

it´s magic! (and funny)
6.5.06 18:17


_neulich im rtl-universum.

wer wird millionär? nur die härtesten unter der sonne. das bedeutet hier aber nicht "die durchsetzungsfähigsten", sondern diejenigen die die niedrigste schmerzgrenze im peinlichkeitsempfinden haben. das hat uns dieter bohlen und konsorten schon mehrfach bewiesen. doch heute geht’s um etwas anderes, was eigentlich aufs gleich hinaus läuft, aber vorerst egal ist. es geht um die show „wer wird millionär“. nachdem unsere faltenrocktragende hochleistungsaspirantin ihre intellektuelle höchstgrenze mitsamt publikums- und sonstigen jokern ausgelotet hat und dabei so einige tausend euro abgestaubt hat, wird sie vom moderator befragt, was sie denn mit dem ganzen schotter so plane. „ich vergolde mein scheißhaus, du depp, und das geht dich gar nichts an!“ denkt man sich stellvertretend während so einer dämlichen frage und freut sich über seinen gesunden exklusiven humor. doch da – peng – ist es schon passiert. die dame erklärt tatsächlich ausführlich, dass sie die moneten in ein neues klosett investieren wird, welches die gelegten eier auf technisch raffinierte weise mittels eines luftsogs in die ewigen jagdgründe des kloaken universums befördert. nicht ganz billig, aber sehr komfortabel und superexklusiv. moderator jauch ist indigniert und runzelt die stirn. stereotyp wird sich jedoch sofort der genialität der verkannten kandidatin bewusst. in einer wohlstandsgesellschaft wie der unsrigen, in der jeder mensch mindestens zwei fernseher, dvd player, laptop, und eine breitling zeitansage besitzt, gilt es andere wege zu erklimmen, um sich dem kreis der elite hinzuzufügen. scheißen sie sich einfach zur elite. mit etwas druck sind auch sie exklusiv und vip.
4.4.06 01:05


_ist es nicht schön.

...das leben? präzisiere: das leben ohne doris schröder-köpf. seit fast 6 monaten sind wir befreit von ihrer peinlichen good-will und trendspießer präsenz. sie hat uns verlassen, die ikone des pseudo. pseudo kann man nämlich vor alles setzen, was sie ausmachte. oder für das, wofür sie gelten wollte.
die polit-barbie hat ausgedient. lifestyle und vollkommene merkbefreitheit, dazu ein scheinbar eingebautes kamera ortungssystem mit „cheese“ – modus sind passe. das leben ist schöner, denn jetzt haben wir angela merkel. die ermuntert zwar auch nicht zu verzückungsschreien, aber wenigstens hält sie ihren mann und eheleben unter verschluß. danke dafür. danke für nichts. danke für keine lifestyle posen. danke für keine homestories. danke für schlichte dunkelblaue outfits, die immer gleich aussehen. danke dafür, daß politik wieder langweilig ist. will sagen: dass man sich eben wieder auf die politik konzentrieren darf, anstatt auf armani outfits, dicke zigarren, und peinliche siegerposen. außerdem kann sich jetzt der staatshaushalt sanieren. immerhin spart deutschland tonnen an perlweiß, die bisher monatlich ins kanzleramt geliefert wurden.

23.3.06 23:09


_leserbrief.

lieber stereotyp,
habe immer wieder sehr gerne auf diese site geschaut und mich auf den nächsten eintrag gefreut.
wann macht stereotyp wieder weiter?
gruß
leser

da die zuschrift anonym war und stereotyp folglich nicht persönlich zurückschreiben kann, hier die antwort:

liebe angie,
es ist verständlich, daß du aufgrund deiner kanzlerschaft anonym bleiben möchtest. doch das lesen dieses blogs ist für viele staats- und regierungsoberhäupter in dieser welt ein quell von inspiration. selbst saddam hussein soll regelmäßig auf diese seiten kommen, um sich für seine gerichtsshow vorzubereiten. du musst dich also nicht schämen.
der grund, warum stereotyp eine kleine pause eingelegt hat, ist folgender: er musste sich kurzweilig dem kapitalismus ergeben und ist temporär mit der akkumulation von sachvermögen anstelle geistiger ergüsse beschäftigt.
doch auch hier soll die arbeit früchte tragen, die zur allgemeinen belustigung und intellektuellen stimulation gereichen mögen. das ergebnis wird demnächst auf dieser seite präsentiert.

bis dahin wird sich stereotyp bemühen, seine gedanken bei gelegenheit auch mal wieder zu vernetzen.

beste grüße, s.
23.3.06 22:30


_moderne zeiten.

fr?her waren kinderb?cher auch mal dezenter.

3.1.06 17:19


_stereotyps fazit seiner letzten dj-exkursion:

1. die wiedervereinigung von wham w?re bestimmt erfolgreicher, als die von deutschland.

2. frankfurt saugt popo.

3. angetrunkene it-schwuletten, die auf 80er jahre new wave pop h?ngengeblieben sind, saugen ebenfalls popo. aber das liegt wohl in der natur der dinge.

foto: cebit abschlu?party 2005

12.12.05 13:41


_idiom.

jede sprache hat ihre ganz eigenen wunderbaren begriffe, die einen sachverhalt, einen typ menschen, ein gef?hl oder eine stimmung ganz besonders sch?n auf den punkt bringen und auf die sich fast alle einigen k?nnen. stereotyps lieblingsbegriffe im englischen sind ?quality time?, ?pain in the arse?, ?soccer mum?, ?cracknigger? und ?a bad hairday?. ?brigens hat stereotyp heute einen. schei?e.

14.11.05 13:20


5.11.05 10:54


_nachwuchsprobleme.

sind die interstella 5555 figures eigentlich die unehelichen mutierten kinder von captain future, dem heroischem idol stereotyper jugendzeit? und wenn die nix als musik im kopf haben, wer rettet denn dann bittesch?n das universum?
4.11.05 00:45


_altruismus.

stereotyp ist sehr stolz auf sich. hat er doch die welt vor einem atomaren terroristischen anschlag durch erzb?sewicht nikolai diavolo gerettet. deshalb m?chter er von nun an auch nur noch mit "mr. bond" angesprochen werden. und es spielt ?berhaupt keine rolle, dass es nur ein spiel und keine realit?t war.
der gute wille z?hlt schlie?lich.
27.10.05 01:09


_allergie.

"man sollte nie mehr staub aufwirbeln, als man bereit ist zu schlucken".
stereotyp findet den spruch gut, muss aber kr?ftig husten.
18.10.05 16:41


_soziolekt.

alle sportler sagen es. beim n?chsten sportler interview darauf achten! kaiser franz hat es geadelt und beginnt jeden satz damit. mit diesem einen wort. ist es eine geheime losung nur f?r eingeweihte, die bedeutet: ?achtung, jetzt l?g? ich diesem reporterfritzen hier mal richtig die hucke voll...? ?
seltsamerweise benutzen es n?mlich ausschlie?lich sportler und edmund stoiber. dieses komische wort. man k?nnte auch den stamm verwenden, aber nein nur die flektierte form ist en vogue. ob es radfahrer sind, skispringer, tennisprofis oder nat?rlich die avantgarde der gepflegten sportler-spezial-rethorik, die fu?baller: immer dieser komische zusatz. und worum geht es denn jetzt endlich? sicherlich h?tte man es gleich zu anfang sagen k?nnen, aber dann w?re sicherlich die spannung raus. sicherlich werden sie sich jetzt denken ?was f?r ein schwachsinn!?. aber das n?chste sicherlich ist so sicherlich wie das amen in der kirche. sie werden sich sicherlich beizeiten daran erinnern.
14.10.05 01:02


_time to say goodbye.

eine sch?ne altdeutsche redensart trifft den nagel auf den kopf:
maul aufreissen, ecke scheissen.
also, lieber gerd, sag zum abschied leise servus.
aber keine sorge, sp?testens in vier jahren wirst du eine tiefe innige befriedigung erfahren k?nnen. so, wie oskar lafontaine heute. und angie wird daf?r dann die letzte zeile in dem alten stones song noch mal ?berdenken: ?(angie)...they can?t say we never trieeeeed...?
aber bis dahin finger weg von den drogen und mal gr??e zeigen, gelle?


13.10.05 00:20


_flexion.

warum hei?t der amerikanische film ?ber die deutschen gebr?der grimm eigentlich "brother?s grimm" ? also, warum er in amerika so betitelt wird, kann stereotyp schon verstehen. aber hier, im ursprungsland der grimmigen br?der sollte er doch eigentlich "gebr?der grimm" hei?en? besonders nach allem, was es seit der zeit des farbfernsehen an unmengen verdeutschter filmtitel gab, bei denen es einem wirklich die schuhe ausgezogen hat und sich die zehenn?gel aufrollten. so wurde aus einem ?kingdom of heaven? ein ?k?nigreich der himmel? aus ?national treasure? wurde ?das verm?chtnis der tempelritter? und aus ?the cider house rules? wurde pathetischerweise ?gottes werk und teufels beitrag?. bei soviel namensgeberischem enthusiasmus k?nnte man den textern im filmverleih ja wohl die transferleistung zu ?gebr?der grimm? zutrauen. aber n?, deutsche titel sind ab heute aus. ?h out.
deutschland den verbl?deten anglizismen, deutschl?nder raus?
10.10.05 01:32


_hype vs. hype.

stereotyps vorschlag: soll doch der bescheuerte harry potter bundeskanzler werden. auf den kann sich das deutsche volk ja offensichtlich einigen. die industrie k?nnte sich am merchandising noch d?mmer und d?mlicher verdienen als bisher. und quote bringt er auch noch. everybody happy?

3.10.05 21:57


_internet adresse.

fast h?tte stereotyp es vergessen.
url hei?t: uniform resource locator.
notiz: in zukunft keine abk?rzungen mehr verwenden, von denen man das ursprungswort nicht kennt. k?nnte peinlich werden.
26.9.05 16:05


_rechtschreibung.

hei?t es eigentlich "downgeloadet" oder "gedownloadet"?
und nennt man das dann einen anglizismus, oder ist es eine wortstammentlehnung? oder fallen wortstammentlehnungen auch unter anglizismen? stereotyp ist verwirrt und gibt den fall ab, an den hauptberuflichen klugschei?er vom zwiebelfisch. die l?sung wird er sich dann gedownloaden. oder downgeloaden. oder so.
16.9.05 20:49


_amtlich.

k?nnen sie sich noch an die sesamstrasse erinnern? an samson? wenn samson ?ber etwas sehr verwirrt war, dann gab er immer ein tiefes "ui ui ui ui ui" von sich. was soviel bedeuten soll wie ojemine. das ist auch alles, was stereotyp einf?llt, wenn er sein testergebnis auf n-tv?s depressionsbarometer betrachtet. wenn die ihm schon eine behandlungsbed?rftige schwere depression attestieren, dann steht es wohl wirklich nicht gut um ihn. der n-tv testergebnistherapeut sagt dazu: "der Patient hat den Bereich der Verstehbarkeit f?r andere verlassen, d. h. sein F?hlen und Denken hat nichts mehr viel mit der Realit?t zu tun, wie andere sie sehen."

wenn stereoytp jedoch "andere" beobachtet, findet er, dass er mit dieser sichtweise vielleicht garnicht mal so behandlungsbed?rftig w?re. ui ui ui ui ui.
9.9.05 16:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung